Aufwerten? Upcycling!

Wie bitte? Was soll denn Upcycling sein?

Recycling ist uns allen sicherlich bekannt. Man verwertet alte Dinge, wandelt sie in neue um. Upcycling ist ganz ähnlich. Nur anstatt etwas nur umzuwandeln, wird etwas schöner, besser und vielleicht sogar wertvoller gemacht und das oftmals mit ganz wenig Aufwand. Der Grundgedanke ist also gleich: Müllvermeidung. Eine Reaktion auf die Wegwerfgesellschaft.

littlers Art auf utopia.de


Ok, ich erkläre es mal an einem Beispiel. Stell Dir vor, dein Duschgel ist leer. Normalerweise landet es einfach im Müll. Aber warum, wenn man doch so kreativ sein könnte? Schauen wir uns doch mal die Arbeit von littlers Art an. Genau aus dieser Flasche würde er eine kleine Tasche zaubern. Glaubt ihr nicht? Ja dann schaut mal hier. Ganz einfach und schnell und es gibt sooo viele Möglichkeiten die Täschchen zu befüllen. Eine total schöne Art vermeintlichen Müll in etwas Nützliches und sogar Hübsches zu verwandeln.

Das Projekt 30 Tage 30 Dinge (weupcycle.com) stellt jeden Tag eine neue Upcycle Idee vor. Lustigerweise sind es mittlerweile ein paar mehr als 30 Tage geworden. Ein paar viel mehr. Im Moment sind es ganze 454. Egal ob eine Barbie-Garderobe, eine Kette aus Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Männchen oder eine Kanisterlampe. Dort findet man allerlei kreative Ideen. Auch zum Nachmachen.

Jetzt hat Dich selbst die Lust gepackt? Dann auf die Plätze, fertig, los!! Und sobald dein eigenes Projekt fertig ist, stell es doch hier vor! Dann werden es hoffentlich bald noch einige Tage mehr sein, an denen wir uns mit Kreativität vollsaugen können und sicherlich sämtliche Langeweile wie weggeblasen ist.

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

Diesen Artikel kommentieren