FROH! Magazin – Individuell, inspirierend, besonders

Schon seit meinem Besuch auf der ökoRausch hatte ich das Bedürfnis über das FROH! Magazin zu berichten. Doch wie es immer so schön ist, wurden A-Prioritäten zu B-Prioritäten und umgekehrt.

Nun bin ich froh, dass ich FROH! endlich diesen Beitrag widmen darf ♥

Also wer oder was ist FROH! ?
FROH! ist ein Gesellschaftsmagazin mit Non-Profit-Konzept & Sammlerwert, das besondere Ereignisse des Jahres aufgreift und sich neugierig auf die Fragen und Themen dahinter einlässt.  Durch die besondere Mischung von Beiträgen aus Kultur, Gesellschaft und nachhaltigen Lebenskonzepten gepaart mit einem Hauch an Spiritualität entsteht ein hochwertig gestaltetes Magazin, dass seine Besonderheit nicht nur optisch transportiert, sondern auch den Lesern umfangreich recherchierte Themen bietet.

Mit einem Erscheinungstermin von drei Mal im Jahr konzentriert sich das 2008 gegründete Magazin jeweils auf ein aktuelles Thema, wie z.B. „Luxus“, was die aktuelle Ausgabe ziert.

“Unser Winterheft erzählt von den Dingen: ein verlorener Zehner, eine Villa mit 10 Zimmern, Autogrammkarten und Geldgeschenke, die keiner annimmt. Mit dem Literaturwissenschaftler Joseph Vogl haben wir über die Gesellschaft als Wunschmaschine gesprochen und mit dem Benediktinerpater Anselm Grün über das Leben ohne eigenen Besitz. Herausgekommen ist ein Heft, das auf jeder Seite den Luxus des Lesens feiert.”

Wir finden: ”auch den Luxus des Sehens” – denn das Magazin ist voll von künsterlischen Elementen, die man sich am liebsten einrahmen und an die Wand hängen möchte.
 

Für die Modestrecke „Anziehungskraft – Produkte zum Verlieben“ hat sich das FROH!-Team mit Lena von Beyond Berlin - als Kennerin der öko-fairen Mode – zusammen getan. Sie unterstützte das Magazin mit Outfit-Inspirationen und einer Auswahl an grünen Marken, die von Pat Manon in wunderschöne und kunstvolle Illustrationen inszeniert wurden. 

Dabei beweisen sie gekonnt, dass Mode keine Verschwendung sein muss und als Mentor für einen nachhaltigen und dennoch modischen Lebensstil stehen kann.

Das Ziel vom FROH! Magazin ist die Menschen dazu zu bewegen, umzudenken. Nicht alles für selbstverständlich zu nehmen und neue Wege zu ergründen. Daher findet man im FROH! Magazin auch keine angeschnittenen kurzen Beiträgen, die nur oberflächlich berichten, sondern ausführlich recherchierte und toll geschriebene Artikel. Das richtige Magazin also für den Sunday-Love-Tag.

„Wir glauben, dass das am Besten mit einem Non-Profit-Konzept zu realisieren ist: FROH! kommt komplett ohne Werbung aus und stellt damit eine unabhängige Stimme im medialen Diskurs dar. Dem Leser bieten wir ein Heft, das sich auf 100 Seiten ausschließlich auf Inhalt konzentriert.“

Getragen und realisiert wird diese Idee von einem breiten Netzwerk aus Unterstützern, die mit kostenlosen Texten, Bildern und Illustrationen FROH! zu das machen, was es ist.

Individuell, inspirierend, besonders!

Mit einem Preis von € 10,- gehört das Magazin, was aus ökologisch einwandfreiem Papier und mit pflanzlichen Farben bedruckt wird, sicherlich nicht zu den günstigsten Produkten unter den Printmedien, bietet jedoch seinen Lesern ein absolut authentisches Meisterwerk und gehört neben „Enorm“ zu den Independent-Titeln deutscher Zeitschriftenneugründungen, die nicht von einem Großverlag oder Medienkonzern herausgebracht werden.

Also wir sind mal wieder schwer verliebt  ♥

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

Diesen Artikel kommentieren