Für EGOistINNEN. Ein Gefühl – ein Herz- ein Schal – 50 Looks

Vor einiger Zeit lernte ich Ricarda Fischer und Michaela Zimmermann auf der thekey.to kennen. Zwei Freundinnen und Powerfrauen aus München und die Macherinnen hinter der Marke WearPositive.

Macherinnen ist hier eigentlich auch das richtige Wort, um sie zu beschreiben. Denn die jungen Mütter strotzten nur so vor Energie und zugleich vor Zufriedenheit.

Schnell waren wir in einem Gespräch verwickelt und stöberten gemeinsam durch ihre erste Kollektion voller zauberhafter Ego-ist-Innen Lieblingsstücke. Genauer gesagt ein Schal in unterschiedlichen Größen und Farben….….aber es handelt sich nicht um irgendeinen Schal, sondern um ein Schal in einer ganz besonderen Form. Vielmehr ein Kleidungsstück – und doch mehr. Ein Stück, dass kleidet und Teil der Trägerin wird.

EGOistINNEN – Schöne Worte für die Trägerin

Dass positive Worte stärken war ihnen bewusst – doch sie wollten diese tragbar machen. Der Trägerin eine schöne Botschaft mit auf ihren Weg geben und sie dabei auch noch modisch kleiden.

Nach jahrelangen Treffen voller Träumereien und Begeisterung, bei denen die irrwitzigsten Geschäftsideen gesponnen wurden, führten Ricarda und Michaela zu dem Plan Sinniges und Schönes zu vereinen.

Ein Herz – ein Schal

Die grundlegende Idee war es, Lieblingsteile zu entwickeln, die Freude bringen und sich den Bedürfnissen jeder Frau anpassen. Für Michaela und Ricarda war die Voraussetzung, dass das getragene Teil sich spielerisch in den Tagesrhythmus einfügt und ihre Kundinnen perfekt für jede Situation einkleidet.

Ihren ersten Zauberschal entwarf Ricarda nachts einer Intuition folgend, indem sie ein Riesenherz ausschnitt und gemeinsam mit Michaela die Form einige Male optimierte und nach und nach seine Vielseitigkeit entdeckte. Á la „schau doch, was man noch alles damit machen kann“. Das Ergebnis war nicht nur ein Schal oder ein Kleidungsstück, sondern ein Teil, das Teil der Trägerin wird.

Hiermit hatten sie nun auch die perfekte Verpackung für ihre positiven ICH-Statements, die nun die Innenseite eines jeden Lieblingsstücks schmücken und eine persönliche Botschaft an die Trägerin ist. EGOistINNEN.

Je nach Lust und Laune kann man mit nur einem einzigen Schal 50 verschiedene Looks zaubern:

Zum Beispiel so:

Oder so:

Oder vielleicht so?

Das sind nur wenige Möglichkeiten, die der Zauberschal bietet. Viele, viele Ideen findet man auf der Seite von WearPositive oder auf Youtube:

Für Körper & Seele

Ich musste nicht wirklich nachfragen, wo sie produzieren oder woher sie ihre Stoffe beziehen.

“Dass wir für unsere Teile nur Gutes verwenden war selbstverständlich. Auf Umwegen landeten wir bei unserem hilfsbereiten Lieferanten für GOTS zertifizierte Bio-Baumwolle aus der Türkei, waren begeistert und sind es immer noch. Von Anfang an war klar, dass wir in unserer Nähe produzieren, ganz einfach um Kommunikationsprobleme und Distanzhürden zu vermeiden. Nach langer Suche und viel Input unserer Freunde sind wir auf unsere kleine Näherei Radl bei München gestoßen, die uns immer mit Rat und Tat zur Seite steht und einfach tolle Arbeit leistet.”

Obwohl sie Branchenfremd waren und ihnen zugleich auch die finanziellen Mittel fehlten, waren sie von ihrem Projekt so überzeugt, dass sie kurzerhand WearPositive gründeten.

Also “Wir sind schwer verliebt” in WearPositive und sicher, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben ♥

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

2 Kommentare
  1. daklue sagt:

    Was für eine zauberhafte Idee und feiner Sinn für das Besondere. Da sprechen die zwei Mädels zwei ganz wichtige Dinge (für Frauen) an: sich nicht entscheiden können (dafür die Vielfalt) & Wünsche bei sich tragen (dafür die Wörter auf der Innenseite). Mag ich sehr, besonders nachdem ich mich heute exklusiv bei Frollein Emma im Shop davon überzeugen konnte. Live noch schöner :-)

  2. Frl_Emma sagt:

    Das stimmt liebe Daklue! Sie treffen mit WearPositive den Nagel auf den Kopf, aber auch den Nagel der Zeit. Denn man kann nicht nur 50 Looks mit dem Schal zaubern – womit er sich auch zu einer absolut sinnvollen Investition erklärt – sondern sein Material wird auch unter strengsten ökologischen Kriterien produziert (GOTS zertifiziert) und das Produkt in Deutschland fair und sozial hergestellt. Mehr geht ja nun wirklich nicht :)

Diesen Artikel kommentieren