Faires Smartphone

Welche Freude aufkam, als in den Nachrichten vom „fairen Smartphone“ die Rede war. Es wird ja auch Zeit, dass es ein Handy auf dem Markt gibt, das aus fair gehandelten Rohstoffen und einer fairen Produktion stammt.

Der niederländische Start-Up-Unternehmer Bas van Abel hat es sich zur Aufgabe gemacht, das fairste Smartphone zu produzieren, welches es auf dem Markt gibt.

Hierfür arbeitet er mit einem Team an der Entwicklung von „Fairphone“, dem fairen Smartphone. Die Rohstoffe sollen aus fairem Handel stammen und das Gerät unter guten Arbeitsbedingungen hergestellt werden.

Viele Hersteller von Smartphones machen Milliardengewinne. Sie beziehen ihre Rohstoffe aus unfairem Handel und unfairen Produktionen. Zur Produktion von Smartphones werden  sogenannten „seltene Erden“ und andere Rohstoffe, die als „Konfliktmetalle“ bezeichnet werden, benötigt. Diese stammen aus Gegenden, in den Bürgerkrieg herrscht und Menschen kein Recht haben und auch Kinder für die Arbeit eingesetzt werden. Der Gewinn aus dem Verkauf dient häufig den bewaffneten Banden zur Aufstockung ihrer Waffenarsenale.

Größter Rohstofflieferant ist jedoch China. Hier erfolgt die Gewinnung der seltenen Erden meist über Säuren, mit denen die Metalle aus Bohrlöchern gewaschen werden. Das hat zur Folge, dass hierbei vergifteter Schlamm zurück bleibt und ganze Landstriche verwüstet und Dörfer verseucht werden.

Genau hiergegen kämpft Bas van Abel und sein Team. Medien berichten, dass er jedoch freimütig zugibt, dass auch das Fairphone wohl nicht vollkommen fair sein wird, da einfach zu viele Stellen im Produktionsprozess beteiligt sind. Darum ist sein Anspruch, das „fairste Smartphone“ zu produzieren und die Branche wachzurütteln, sie zu inspirieren und Kunden eine Alternative zu bieten.

Bereits im Herbst 2013 sollen es übrigens die ersten fairen Geräte auf dem Markt geben und aufgrund von Nachfrage soll sich auch schon ein deutscher Mobilfunkriese bei Bas van Abel gemeldet und um Gespräch gebeten haben.

Wir freuen uns schon sehen und haben uns für Updates <hier> registriert.

Freut ihr Euch auch so darüber?

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

3 Kommentare
  1. Corinna sagt:

    Das klingt mal nach einem innovativen Ansatz! Ich hoffe nur, dass es dann rein technisch auch gut ist!
    Auf jeden Fall ne super Idee!

    Lieben Gruß!

  2. Frl_Emma sagt:

    Liebe Corinna,

    definitiv ist der Ansatz super und ich denke, dass die Technik gut sein wird. Wir dürfen es wohl nicht zu sehr mit dem Smartphone anderer bekannter Hersteller vergleichen. Dafür fehlt ihnen vielleicht auch noch die Erfahrung!? Aber das ist ja auch erst einmal nur der erste tolle Schritt. Vielleicht bekommen wir ja selbst die Möglichkeit, das Fair Phone zu testen und würden dann natürlich auch gleich unsere Erfahrungen hier niederschreiben.

    Wir sind gespannt und werden berichten :)

    Lieben Gruß zurück ♥

  3. nientown sagt:

    Wenn Qualität vorhanden ist, wird das ein großer Erfolg. Sonst bleibt, wie zu oft, schnell Elektroschrott übrig.

    Grüße an die Redaktion

Diesen Artikel kommentieren