One day without shoes mit TOMS – gehe am 5. April barfuß!

Es hat ein merkwürdiges “Geschmäckle”, wenn ein Unternehmen eine Social Media Kampagne macht, und dabei auf (und ich setze es mit Absicht in Anführungszeichen) “Charity” setzt. Ein Tag ohne Schuhe heißt das Motto für den 5. April und es soll das Bewusstsein dafür schaffen, dass unzählige Kinder bei Wind und Wetter barfuß rumlaufen müssen.
Schon gewusst?
Schuhe sind in vielen Entwicklungsländern ein Statussymbol!

Das ändert sich bei näherem Hinsehen.

Üblicherweise ist man begeistert von einer tollen Aktion und stellt beim näheren Hinsehen fest, es ist alles nur Marketing-Getue. Hier stellt man beim näheren Hinsehen fest, das Marketing-Getue ist von einem tatsächlich tollen Unternehmen.
TOMS.

TOMS ist amerikanisch und wurde gegründet mit der pragmatischen Vorraussicht, dass ein Unternehmen eher Geld erwirtschaften und spenden kann als ein Verein. TOMS stellt ein einzige Modell von Schuhe her (in unterschiedlichen Farben) und vertreibt sie auch weltweit. Schuhe?! Ja, Schuhe – denn ohne Schuhe darf man in manchen Ländern nicht zur Schule gehen. Schuhe sind also im übertragenen Sinne auch ein Bewusstsein dafür, dass Bildung wichtig ist. TOMS spendet also für jedes verkaufte Schuhpaar auch ein paar Schuhe an Kinder.

Die Aktion am 5. April soll zum Gespräch anregen. Und wir wollen zusammen mit TOMS und mit der Aktion ONE DAY WITHOUT SHOES auch beitragen – wir bitten Euch, uns Eure Barfüßler-Bilder zu senden oder aber selbst hier: http://www.onedaywithoutshoes.com/photo-wall zu posten.

Wem es morgen zu kalt ist, zu steinig ist – man darf, denke ich, in nordischen Breitengraden ein paar dicke Socken anbehalten. Im Büro und auf dem Flur lässt sich dennoch vortrefflich Solidarität demonstrieren. Und da das Wetter am 5. April selbst in Deutschland sehr schön und sogar warm werden soll, gibt es wenig Ausreden.

Macht mit und zeigt uns Eure Füße ♥

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

Diesen Artikel kommentieren