Wie wichtig ist Dir Dein Baumwoll-T-Shirt?

Schon einmal darüber nachgedacht, dass die Baumwolle die pestizid-intensivste Pflanze ist?

10 Prozent aller weltweit eingesetzten Pestizide, darunter sind einige der gefährlichsten Nervengifte, werden alleine nur für den Baumwollanbau genutzt. Fomaldehyde oder Schwermetalle mit allergenem und krebserzeugendem Potenzial kommen häufig bei der Ausrüstung oder Veredelung der Baumwollfaser zum Einsatz. Und als sei es nicht schon genug, werden zusätzlich noch enorme Mengen Süßwasser verbraucht und vergiftetes Grundwasser wird hinterlassen und tausende Kleinbauern in den Entwicklungsländern leiden unter chronischer Pestizid-Vergiftung.

Jedes T-Shirt aus Bio-Baumwolle erspart der Umwelt ca. 150 Gramm Gift. Leider stammen nur 0,7 Prozent der geernteten Baumwolle aus Bio-Anbau und das, wo mittlerweile bekannt ist, dass ein herkömmlich produziertes Baumwoll-T-Shirt auch einen erheblichen Anteil an Chemie enthält.

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

Diesen Artikel kommentieren