Ecosia.org – die umweltfreundliche Suchmaschine

Ecosia - umweltfreundliche Suchmaschine

Google, Yahoo, Bing, Forestle, Znout, Ecosia….mittlerweile gibt es viele Suchmaschinen. Zweifelsohne ist Google die Suchmaschine Nr. 1, mit der man nahezu immer einen Treffer landet.

Wir haben uns jedoch auf andere Werte fokussiert und möchten Euch heute die Suchmaschine Ecosia vorstellen.

Das Unternehmen Ecosia ist eine Mischung aus einer gemeinnützigen Organisation und einem sozialen Unternehmen. Ziel der Macher von Ecosia ist es, den Regenwald zu schützen. Um nicht an Spendengelder gebunden zu sein, hat Christian Krall “Ecosia – die umweltfreundliche Suchmaschine” ins Leben gerufen.

Das Geld verdient Ecosia durch Klicks der Besucher auf gesponserte Links, die neben den Suchergebnissen angezeigt werden. Jeder Klick auf einen solchen Link erzeugt einige Cent an Einkommen. Ca. 80% der Einnahmen spendet Ecosia an das Regenwald-Schutzprojekt des WWF.

Wie andere Suchmaschinen auch, nutzt Ecosia ein Netzwerk an Servern, um Suchresultate liefern zu können. Hierbei arbeitet Ecosia mit den Suchmaschinen Bing & Yahoo zusammen.

Für den Internetbenutzer funktioniert Ecosia genauso wie andere Suchmaschinen. Der Unterschied jedoch ist, dass die Server von Ecosia mit Ökostrom betrieben werden und die Benutzerdaten innerhalb von 48 Stunden gelöscht und keine Benutzerprofile erstellt werden.

Natürlich ist es schön einfach, dass Google unser Suchverhalten abspeichert und uns gezielt auch Daten zur Verfügung stellt. Die Meinungen gehen auch sehr auseinander, ob Ecosia wirklich so umweltfreundlich ist, oder ob hier nur jemand eine pfiffige Marketingkampagne gestartet hat.

Wir finden jedoch die Idee dahinter sehr schön und unterstützen gerne dieses Projekt!

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

Diesen Artikel kommentieren