Fotowettbewerb “Ohne ihn…” zum Internationalen Jahr der Wälder

Mit vielfältigen Angeboten und Veranstaltungen begeht Deutschland das Internationale Jahr der Wälder 2011. Der Online-Fotowettbewerb unter dem Motto “Ohne ihn…” ist eine der zentralen Maßnahmen, um bundesweit auf den Wald, die Waldkampagne und den gemeinsamen Veranstaltungskalender hinzuweisen.

Der Fotowettbewerb widmet sich der Frage “Was wäre im Leben anders, ohne den Wald?”
Möglich sind sämtliche Motive, die nicht unbedingt im Wald entstehen müssen. Schließlich wären ohne den Wald auch viele Tier- und Pflanzenarten heimatlos. Ohne ihn wäre Goethe genauso unlesbar wie die Tageszeitung. Stellt Euch vor, wir müssten zwischen sämtlichen Autos grillen oder picknicken. Wie wäre denn das? …auf jeden Fall nicht annähernd schön.

Die Teilnahme:
Mitmachen kann jeder ab 18  Jahren. Die Bilder können bis zum 30. September auf http://fotowettbewerb.wald2011.de hochgeladen werden. Besonders praktisch: Besitzer eines iPhones können ihre Ideen per “App” direkt von unterwegs hochladen. Eine darin integrierte Datenbank informiert zudem rund um den Wald. 

Ausnahme für minderjährige Teilnehmer:
In der Gruppe Schulklassen & Projektgruppen rechnet man natürlich schon mit kleinen Fotografen unter 18 Jahren. Hier kann sich der Lehrer stellvertretend im Portal registrieren und die Beiträge ihrer Klassen einstellen. Es werden fünf Hauptpreise gekürt.

Der Gewinn:
Natürlich kann man auch etwas dabei gewinnen. Zum Beispiel eine Walderlebnistour für fünf Personen oder ein exklusiver Aufenthalt in einem Baumhaushotel. Registrierte Besucher des Portals stimmen monatlich über die 30 besten Bilder ab. Aus dieser Auswahl kürt eine Jury von Profi-Fotografen jeweils drei Monatsgewinner. Darüber hinaus kommen die Top Ten-Fotos aller Monate in die Finalrunde. Aus ihnen wählt die Jury die drei Hauptgewinner aus.

Weitere Informationen:
http://fotowettbewerb.wald2011.de
Facebook

Viel Spaß beim Mitmachen. Wir sind auch schon dabei ♥

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

Diesen Artikel kommentieren