“Globalisierung geht ganz anders – Menschen und Natur vor Profit!”

In Zeiten der Globalisierung verändert sich die Welt nicht unbedingt in eine positive Richtung. Der Unterschied zwischen Arm und Reich vergrößert sich immer mehr, Millionen Menschen stehen nicht genügen Nahrungsmittel zur Verfügung und hungern, Kinder wachsen in Armut auf. Im Gegensatz dazu gibt es viele, große Unternehmen, die Rekordgewinne erzielen, Mitarbeiter entlassen oder schlechte Arbeitsbedingungen bieten. Bildung, Gesundheit und Altersvorsorge werden privatisiert, die Natur wird ausgebeutet.

Solche Veränderungen betreffen uns und sollten nicht verdrängt werden. Natürlich kann nicht von einem auf den anderen Tag alles in eine positive Richtung gelenkt werden. Kleine Schritte sind nötig und  jeder einzelne von uns kann dazu beitragen.

Sicherlich habt ihr euch schon mit dem Thema befasst und tut etwas Gutes für die Umwelt. Jeder kleine Schritt ist wichtig, wie zum Beispiel der Kauf von ökologischer und fairer Kleidung :) Passend dazu möchten wir euch ein weiteres Projekt vorstellen, um die Welt ein kleines bisschen zu verbessern: Attac

Attac steht für die französische Abkürzung: „Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen im Interesse der BürgerInnen“.  Diese Gruppe hat sich einem Leitfaden verschrieben: „Menschen und Natur vor Profit!“.

Hauptaufgaben der Organisation sind die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen, die Förderung von Selbstbestimmung und Demokratie und der Schutz der Umwelt. Sie setzen sich ein für eine ökologische, solidarische und friedliche Weltwirtschaftsordnung mit dem Ziel den gigantischen Reichtum dieser Welt gerecht zu verteilen.

Durch Vorträge, Publikationen, Podiumsdiskussionen und eine intensive Pressearbeit werden die komplexen Zusammenhänge der Globalisierungsproblematik herunter gebrochen, um der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Es werden Alternativen aufgezeigt, die der Politik und Wirtschaft nahegebracht werden sollen. Dabei zählt jede Stimme.

Ganze 90.000 Mitglieder in 50 verschiedenen Ländern rund um den Globus haben sich dieser Organisation angeschlossen. Sie verstehen sich als Teil einer globalen Bewegung, die eine faire und naturbewusste Globalisierung anstrebt.

Auch in Deutschland haben sich verschiedene Gruppen wie beispielsweise die Gewerkschaften Verdi und GEW,  den Umweltverband BUND oder die katholische Friedensorganisation Pax Christi  der Vereinigung Attac angeschlossen.

Falls ihr mehr Informationen über Attac benötigt, schaut doch auf ihrer offiziellen Homepage vorbei. Dort findet ihr ausführliche Informationen zu den Projekten und Erfolgen.

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

Diesen Artikel kommentieren