Klimasparbuch – für den Klimaschutz im Alltag

Wir wollen auf unsere Umwelt achten! Die uns noch übriggebliebenen Ressourcen schonen. Für uns und unsere Nachfolger.

Aber wie?

Manch einer stöbert durch Blogs, abonniert Newsletter, stöbert durch Zeitschriften und verfällt am Ende doch in sein altes Raster zurück. Klar – sich umzustellen ist nicht leicht – ABER – das muss  kein Verzicht bedeuten.

Um den Weg dorthin zu erleichtern, wurde das Klimasparbuch ins Leben gerufen.

Ein handliches und praxisorientiertes Ratgeber- und Gutscheinbuch für den Klimaschutz in allen Bereichen des Alltags.

„Es nimmt die LeserInnen an die Hand und führt sie in ihrer Stadt an all die Ecken, wo man Einkaufen, Essen und Entspannen kann und dabei sowohl das Klima als auch den eigenen Geldbeutel schont. Zahlreiche Gutscheine für vergünstigte oder kostenlose Angebote regen zum klimafreundlichen Handeln im Kleinen an. Darüber hinaus gibt es viele Tipps für ein klimafreundliches Leben, die oft ganz von selbst auch eine finanzielle Ersparnis mit sich bringen. So ist das Klimasparbuch ein praktisches Beispiel dafür, dass sich Klimaschutz rechnet – individuell, lokal und global. „

Aktuell nehmen daran leider nur die Städte München, Frankfurt und Köln teil, wobei eigentlich doch jede Stadt daran teilnehmen könnte.  Man kann sich jedoch engagieren und das Klimasparbuch zu sich nach Hause in seine Stadt holen.

„Ob Kommune, Region oder Initiative – diese Frage stellen sich viele beruflich oder privat im Klimaschutz engagierte Menschen. Es hat sich durch sehr positive Erfahrungen gezeigt, dass das Klimasparbuch ein attraktives und wirkungsvolles Instrument ist, um die Bürger(innen) einer Stadt oder Region noch stärker zum persönlichen Klimaschutz im Alltag anzuregen.“

Einfach <Kontakt> aufnehmen.

Traurig, dass sich das Buch nicht schon viel weiter herum gesprochen hat. Die Idee ist super und hilft Menschen, die wenig Zeit haben sich mit ihrer Umgebung auseinander zu setzen oder neu hinzugezogen sind durch den Dschungel direkt zum Biomarkt.

Und wer merkt schon im Alltag, ob er Ökostrom bezieht oder nicht? Nachhaltig Leben im Alltag muss nicht schwer sein und wenn man dafür auch noch was geschenkt bekommt, macht es gleich doppelt so viel Spaß (z.B. Ratgeber Köln: Wechsel zu „Naturstrom“ und löse einen Gutschein von € 50,- bei Biomöbel Genske ein“)

Was soll ich sagen? „Wir sind mal wieder schwer verliebt ♥ “

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

3 Comments
  1. Anne sagt:

    Danke für den Tipp!!!

  2. Rebecca sagt:

    Es sind oftmals die veelin kleinen Dinge die auch ein grodfes Ergebnis erreichen kf6nnen. Es muss nicht immer der Weltklimagipfel sein der globale Vorgaben macht , sondern eigene Ideen, eigene Aktionen, eigene Vere4nderungen kf6nnen ebenso ganz viel bewegen, vielleicht sogar noch mehr bewegen.

Diesen Artikel kommentieren