Archiv

zurück zur Übersicht

Sommerliches für den Kleiderschrank

Top – iheart über defintions-sache.de

Armband – Studio Lux über definitions-sache.de

Rock - Komodo über definitions-sache.de

Sandalen – Deerberg

Mit einem hübschen Print-Shirt kann man einfach nichts falsch machen diesen Sommer. Sei es ein Band-Shirt, Skater-Top oder dieses hübsche iheart Midi-Top. Lockerleicht, bequem und lässt sich ganz einfach kombinieren – mit einem Rock, Shorts, Jeans oder auch über ein enges Kleid. Möglichkeiten gibt es so viele, wie die Kreativität zulassen. Besonders toll finde ich die Kombination aus cropped Shirt und Taillenrock. Dazu ein paar hübsche, farbenfrohe Accessoires, wie beispielsweise dieses süße Studio Jux Armband und flache Sandalen tragen. So steht einem Sommerspaziergang nichts mehr im Weg.

weiterlesen »

Bio für das Baby

Für die Kleinen nur das Beste. Leider enthalten dennoch viele Schnuller, Spielzeuge oder Kleidungsstück Schadstoffe. Umso wichtiger ist es deshalb mit offenen Augen und Ohren Kaufentscheidungen für unsere kleinen Lieblinge zu treffen, denn was sich greifen lässt, wird auch in den Mund gesteckt.

Silikonschnuller sind schon oft genug ins Gespräch geraten und wurden kritisiert. Manch einer wurde sogar als krebsverdächtig tituliert. Gerade hier ist es wichtig, wert auf Qualität und biologische Produktion zu legen. Bio4Baby.de hat beispielsweise eine große Auswahl an Öko Schnullern.

Auch bei den Krabbeldecken lohnt es sich etwas mehr Geld auszugeben. Legen Sie Wert auf biologische Stoffe, die nicht mit chemischen Farbstoffen gefärbt wurden. Wie wäre es zum Beispiel mit einer hübschen, quietschbunten Bio Kuscheldecke von Hammer Berlin?

weiterlesen »

Der Herbst schleicht sich an…

Mit dem heran nahenden Herbst, der sich bereits mit kühlen Temperaturen und Regen ankündigt, werden auch Pullover, Langarmshirts, Strumpfhosen und Jacken ausgepackt. Man glaubt es kaum, aber schon Anfang September verlassen wir dieses Jahr das Haus mit Mänteln und Strickstrumpfhosen. Trotzdem drücken wir die Daumen, dass die Sonne sich für dieses Jahr nicht schon wieder zurückgezogen hat, denn lange verweilt ist sie nicht in unseren Breitengraden.

Um dennoch ein wenig Vorfreude auf den Herbst, mit seinen farbefrohen Blättern, leckeren Kürbissen und strahlenden Sonnenblumen, zu wecken, haben wir einige herbstliche Looks kreiert. Herbstliche Farbtöne, wie Cognac, Bordeaux und Blau sind auch dieses Jahr nicht wegzudenken. Lasst euch von den zusammengestellten Outfits inspirieren, packt eure Herbstgarderobe aus und packt euch wohlig warm ein. Selbstverständlich haben wir nur Kleidungsstücke verwendet, die biologisch oder fair produziert wurden und somit unsere Umwelt achten.

Der wunderhübsche cognacfarbene Strickpullover von Hessnatur wurde aus reiner Bio-Baumwolle hergestellt und passt hervorragend zu der nachhaltig produzierten Kuyichi Blue Jeans.  Die glitzernden Victoria Plimsoles sind der Blickfang des Looks und stehen als Kontrast zu dem sportlichen Hessnatur Rucksack aus Hanf.

weiterlesen »

Öko für das Baby

Nachhaltig, fair, biologisch. Punkte, die uns beschäftigen und die wir in unser Leben integrieren wollen oder sogar schon haben. Wer sich mit dem Thema Öko beschäftigt, weiß wie komplex und vielfältig die Themenbereiche sind. Sie umfassen unser ganzes Leben. Umso wichtiger ist es für sich selbst zu entscheiden, wie sehr man seinen Lebensstil ändern möchte. Kleine Dinge ohne großen Aufwand genügen oftmals aus, um etwas gutes für sich und seine Umwelt zu tun. Egal ob man versucht Priotiäten zu setzen, langsam auf ein ökologischeres Leben zusteuert oder ganz und gar nachhaltig, fair und biologisch lebt – auf seine kleinen Nachkommen sollte man besonderen Wert legen.

Warum ökologische Kleidung?

In normaler Kleidung befinden sich Schadstoffe, die durch die Haut aufgenommen werden. Sie reizen die Hautschicht und können sogar krebserregend sein. Besonders die Haut von Babys und Kleinkindern ist sehr durchlässig für Schadstoffe. Problematisch wird es, wenn die Kleinen auch an den Stoffen nuckeln. Die Schadstoffe und Chemikalien gelangen so durch die Haut und den Speichel in den Körper und können allergische Reaktionen hervorrufen.

Deshalb ist es gerade bei unseren Liebsten wichtig, auf ökologische Kleidung zu achten.

weiterlesen »

Frisch verliebt in LANIUS – feminine Wohlfühlmode aus natürlichen Materialien

Herbst/Winter-Mode 2012/2013 - LANIUS

Claudia Lanius, Gründerin und Designerin der Marke LANIUS, hatte die Vision, ökologisch einwandfreie Rohstoffe mit femininen Stoffen und Silhouetten in Einklang zu bringen.

Bereits seit 1999 entstehen in ihrem Kölner Atelier die Ideen und Entwürfe ihrer LANIUS-Kollektion, die zwei Mal im Jahr von ihren MitarbeiterInnen in liebevoller Detailarbeit umgesetzt werden.

Ihre Kollektion besteht auch Kleider, Röcke & Mäntel, Blusen, Tops, Hosen und Accessoires und seit neuester Zeit rundet eine kleine Yoga-Kollektion ihr Angebot ab.

Ihr Stil ist feminin und entspannt. Wohlfühlmode die einen zu jederzeit kleidet.

Bei ihren Materialien achtet Claudia Lanius nicht nur darauf, zertifizierte und kontrollierte Materialien wie Organic Baumwolle, Organic Hanf, Organic Denim, Organic Seide und Organic Leinen zu verwenden.

Dem Tierschutz zuliebe…..

weiterlesen »

Designmob

Da surfen wir nichtsahnend durch das Netz, um uns mit neuen und interessanten Marken zu beschäftigen und landeten auf dem sehr informativen Blog “Designmob”.

Eine Berliner Initiative – genauer gesagt, eine Gruppe junger Menschen aus unterschiedlichsten Fachgebieten. Von ITlern, über Landwirtschaftsexperten bis hin zu Pädagogen, Schneidern und Redakteuren ist alles dabei.

Auch wenn sie augenscheinlich nichts verbindet, so haben sie doch ein gemeinsames Ziel: Fairness, Weltoffenheit und gute Ideen für eine nachhaltige Zukunft.

Dabei informieren sie hauptsächlich über faire Mode, aber halt auch über andere Dinge, die wichtig sind!

Ein Besuch lohnt sich – versprochen: http://www.designmob.de/

Was uns besonders gefallen hat….

weiterlesen »

Nimm Dir den Platz den Du brauchst

Der Name sagt eigentlich alles “Cry”. Lässig, bequem, wunderbar softes Material und absolut im Trend.

Ok, ich gebe zu “gewöhnungsbedürftig” ist es schon soviel ”Schritt” zu haben, aber wenn Du sie einmal angezogen hast, dann magst Du sie auch nicht mehr ausziehen! Einfach wahnsinnig bequem und hast Du es erst einmal raus, wie Du sie am liebsten kombinierst, willst Du sie auch nicht mehr hergeben! ♥ nähere Details findest Du hier ♥

Wie wichtig ist Dir Dein Baumwoll-T-Shirt?

Schon einmal darüber nachgedacht, dass die Baumwolle die pestizid-intensivste Pflanze ist?

10 Prozent aller weltweit eingesetzten Pestizide, darunter sind einige der gefährlichsten Nervengifte, werden alleine nur für den Baumwollanbau genutzt. Fomaldehyde oder Schwermetalle mit allergenem und krebserzeugendem Potenzial kommen häufig bei der Ausrüstung oder Veredelung der Baumwollfaser zum Einsatz. Und als sei es nicht schon genug, werden zusätzlich noch enorme Mengen Süßwasser verbraucht und vergiftetes Grundwasser wird hinterlassen und tausende Kleinbauern in den Entwicklungsländern leiden unter chronischer Pestizid-Vergiftung.

Jedes T-Shirt aus Bio-Baumwolle erspart der Umwelt ca. 150 Gramm Gift. Leider stammen nur 0,7 Prozent der geernteten Baumwolle aus Bio-Anbau und das, wo mittlerweile bekannt ist, dass ein herkömmlich produziertes Baumwoll-T-Shirt auch einen erheblichen Anteil an Chemie enthält.

Gute Bio-Baumwolle, böse Bio-Baumwolle

Baumwolle ist neben Raps, Soja und Mais die wichtigste Pflanze für Gentechnik-Konzerne. Auf ca. 15 Mio. Hektar, was der Hälfte der weltweiten Baumwoll-Flächen entspricht, wachsen genmanipulierte Sorten (GVO). Diese Flächen befinden sich hauptsächlich in China, Indien und den USA. In Indien liegt der Anteil der GVO-Baumwolle sogar bei etwa 70%. Parallel stammten jedoch auch ca. 60% der weltweiten Bio-Baumwollernte 2008/2009 aus Indien.

Eine Verunreinigungsgefahr ist demnach sehr groß. Das beginnt natürlich bereits bei den Kleinbauern.

weiterlesen »