Archiv

zurück zur Übersicht

Utopia Sommerspecial. Nachhaltig den Sommer genießen

Utopia, der Ratgeber Nr. 1 wenn es um strategischen bzw. nachhaltigen Konsum geht, hat seine virtuellen Showrooms mit reichlich Tipps und Tricks für einen nachhaltigen Sommergenuss bestückt.

Dabei hat Utopia grüne Fashion & Beauty-Unternehmen nach ihren Lieblings-Sommer-Kleidungsstücken und -Accessoires befragt, die in keinem Reisekoffer fehlen sollten und die besten Empfehlungen zusammen getragen.

Hier geht es direkt zu den Showrooms:
Utopia Showroom

Viel Spaß beim stöbern & informieren

P.S. Unser persönlicher Beauty-Tipp: Tautropfen - für garantiert erfrischende Momente an schwülen Sommertagen ♥

Frisch verliebt in: L’HERBE ROUGE – Eco Fashion aus Frankreich

L’Herbe Rouge, das Green Fashion Label aus Frankreich, kombiniert stylische Mode im Urban-Look mit Ethik & Ökologie. weiterlesen »

edelziege – Luxus aus 3.000 m Höhe

Zuerst war es der Markenname “edelziege”, der uns neugierig machte. Dann lernten wir Saruul Fischer, Gründerin und Inhaberin, auf der Innatex kennen und lieben.

weiterlesen »

DK Designs Hawaii – Blumenschmuck zum Verlieben

DK Designs Clay Flowers Bouquets

Beim Stöbern durch das World-Wide-Web bin ich auf die bezaubernde Marke “DK Designs Hawaii” gestossen.

Mit viel Liebe zum Detail stellt die Künstlerin “Diane Phillips” wunderschöne Blumenschmuckstücke in Handarbeit her.

Unglaublich, dass diese Blumen aus Polymer Clay – einer Modelliermasse – bestehen, denn einen sichtbaren Unterschied zur Realität findet man nur schwer.

weiterlesen »

Wir lassen uns von Blumen & der Vergangenheit inspirieren ♥

Die Sonne scheint, die Blumen beginnen zu blühen und die Vöglein trällern fröhlich vor sich her. “Es ist Frühling”.

Wie jedes Jahr hat es auch in diesem Jahr viel zu lange gedauert, bis die Natur aus ihrem Winterschlaf erwachte. Wir wir ihn vermisst haben.

Nun muss auch endlich eine neue Startseite her. Wir mögen das Graue auf der Seite unseres Onlineshops einfach nicht mehr. Es soll bunt werden, aber auch nicht zu bunt. Wir mögen es gedeckt….romantisch….verträumt. weiterlesen »

15 Jahre INNATEX – und wir waren dabei

Vom 28. bis 30. Januar fand zum 30ten Mal die weltweit einzige internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien statt. Sie bietet neben dem klassischen Bekleidungssektor auch zahlreichen weiteren textilien Produktgruppen wie Heimtextilien, Stoffen und Spielzeug eine ideale Präsentationsplattform und Kaufentscheidern die Möglichkeit, ganz in Ruhe einzukaufen. Besonders gut hat uns mal wieder der Mix an New Comer Brands und alteingesessenen Marken gefallen. Wer möchte, kann hier für fast jede Zielgruppe das passende Produkt finden. Mit 260 Ausstellern stieß das ardek-Center in Hofheim-Wallau allerdings auch an seine Kapazitätsgrenzen. Alexander Hitzel, Messeleiter der Innatex, bestätigt, dass sie schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem neuen Standort sind. “Dabei ist uns wichtig, welche Ziele und Wünsche unsere Aussteller und Besucher haben. Darum werden wir noch vor der Sommermesse eine groß angelegte Umfrage zu diesem Thema starten. Die Präferenzen aller Akteure sollen in den Entscheidungsprozess einfließen, so dass die INNATEX weiterhin die Orderplattform Nummer 1 im Green Fashion Bereich bleibt.“ so Herr Hitzel. Ziel ist auch, die Segmente von einander zu trennen. Beispielsweise präsentieren sich mittlerweile 59 Baby- und Kinderlabels auf der INNATEX  – und es gibt ja noch so einige mehr, die ebenfalls dort ausstellen möchten. Darum soll dieses stark wachsende Segment in den neuen Räumen auch eine eigene Fläche erhalten. Gleiches gilt für Hersteller von nachhaltigen Schuhen. Immerhin präsentierten sich 21 Schuh-Marken auf der INNATEX und auch diese Zahl steigt von Saison zu Saison. Auch wenn das Ambiente nicht so attraktiv wie das vom Greenshowroom, der Bread & Butter oder anderen Messen ist, so ist sie doch eine Messe, die jeder Fachbesucher besuchen sollte. Denn was uns neben dem Mix sehr gut gefallen hat, war vorallem die Ruhe, die man dort genoss. Wo kann man schon entspannt über eine Messe gehen und sich in Ruhe die Produkte bei anständigem Licht ansehen und sich umfangreich informieren? Um ihren Ausstellern zu ermöglichen, ihre Kollektionen einem noch größeren Publikum zu präsentieren, plant die Messeleitung eine „INNATEX Preview“ in der Hauptstadt. „Bereits ab Sommer 2012 planen wir so im Rahmen der Berlin Fashion Week gezielt die Aufmerksamkeit derjenigen Händler zu erreichen, die bisher nicht den Weg zur INNATEX fanden“ so Hitzel. „Neben der bereits gut etablierten INNATEX Lounge in Berlin, wird so zukünftig noch ein Ausblick auf die INNATEX Mode gegeben. Die erste Resonanz der Aussteller auf diese News ist bisher überwältigend.“ Wir freuen uns sehr darüber, dass wir viele weitere sehr interessante Marken kennen lernen durfte, in die wir uns natürlich auch direkt verliebt haben. Über unsere Ausbeute berichten wir Euch nach und nach. Eins ist auf jeden Fall sicher – der Wachstum nachhaltig produzierender und zauberhafter Marken ist enorm und bietet auch uns mehr und mehr die Möglichkeit, unser Sortiment komplett auf Nachhaltigkeit umzustellen. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste INNATEX, welche vom 04. – 06. August 2012 statt finden wird.

Taucht ein in die Welt von: Studio Jux

Heute möchten wir Euch ein ganz besonderes Label vorstellen. Studio Jux. Komischer Name? Aber viel dahinter. Mode aus Jux und Tollerei, Mode die Spaß macht. Aber nicht nur dem Träger, sondern auch dem Designer und vor allem auch den Nähern und Näherinnen. Zufriedenheit und Freude steht an erster Stelle und das ist natürlich nur möglich mit einem fairen Lohn. Und das ist für Studio Jux selbstverständlich. Genäht werden die Kleidungsstücke von acht verschiedenen Nähern bzw. Näherinnen aus Nepal. In jedem Teil ist eine Nummer eingenäht, damit man nachvollziehen kann, wer das Stück verarbeitet hat. So kann man als neuer Besitzer eines des Studio Jux Teile ganz einfach auf deren Homepage nachschauen, wer der Näher war und etwas mehr über ihn und sein Leben in Nepal erfahren. Tolle Idee oder?

Aber das ist noch nicht alles, denn Studio Jux legt auch großen Wert auf eine nachhaltige Verarbeitung. Es werden stets umweltfreundliche und recycelte Materialen verwendet. Selbst die Wolle soll vom glücklichen Hasen stammen, der anstatt geschoren nur gekämmt wird.

Trotzdem soll das Design der Kleidungsstücke, denen anderer Designer in nichts nachstehen. Durch die Handarbeit sind die Studio Jux Teile qualitativ besonders hochwertig und heben sich nicht nur deshalb von massenproduzierten Bekleidungsstücken ab. Auch der minimalistische Stil mit dem gewissen Etwas, das Spiel mit den Farben und natürlich auch die bequeme Tragbarkeit machen die Marke aus.

P.S. Eine schöne Auswahl an Lieblingsstücken findest Du auch in unserem Shop

FROH! Magazin – Individuell, inspirierend, besonders

Schon seit meinem Besuch auf der ökoRausch hatte ich das Bedürfnis über das FROH! Magazin zu berichten. Doch wie es immer so schön ist, wurden A-Prioritäten zu B-Prioritäten und umgekehrt.

Nun bin ich froh, dass ich FROH! endlich diesen Beitrag widmen darf ♥

Also wer oder was ist FROH! ?
FROH! ist ein Gesellschaftsmagazin mit Non-Profit-Konzept & Sammlerwert, das besondere Ereignisse des Jahres aufgreift und sich neugierig auf die Fragen und Themen dahinter einlässt.  Durch die besondere Mischung von Beiträgen aus Kultur, Gesellschaft und nachhaltigen Lebenskonzepten gepaart mit einem Hauch an Spiritualität entsteht ein hochwertig gestaltetes Magazin, dass seine Besonderheit nicht nur optisch transportiert, sondern auch den Lesern umfangreich recherchierte Themen bietet.

weiterlesen »

Trusted Designwettbewerb – Sommerkollektion 2012

„Ich weiß, was ich trage!“
Diese Aussage macht sich das neue, innovative Modeprojekt „Trusted Fair Trade Clothing“, kurz „Trusted“ zum Lebensmotto und DU kannst dabei sein:

Du bist Designer oder willst es werden? Du suchst nach Möglichkeiten Dich zu präsentieren? – Dann mache mit!

Trusted Fair Trade Clothing sucht nach neuen Designern und Designs für seine Sommerkollektion 2012 und startet sein großes Designwettbewerb. Neben attraktiven Preisen bietet Dir Trusted eine Designerplattform auf der Du Dich und Deine künstlerischen Arbeiten einem breiten Publikum vorstellen kannst.

Der Wettbewerb startet am 15. Januar 2012, der Einsendeschluss für Designs ist der 1. März 2012.

Nähere Details findest Du hier: Designerwettbewerb Trusted

Viel Erfolg ♥

Mercedes-Benz Fashion Week – Berlin im Fashion-Fieber

Vom 18. bis zum 21. Januar ist es wieder soweit: Die Marke mit dem Stern kommt nach Berlin – zum zehnten Mal findet die Mercedes-Benz Fashion Week in unserer Hauptstadt, die gleichzeitig als jung und innovativ betrachtet und somit als die Modehautptstatt bezeichnet wird, statt und genau das bringt Gesprächsstoff mit sich… Das erwartet uns: Lara Stone für Berlin Als Gesicht der Mercedes-Benz Fashion Week beerbt das niederländische Model Lara Stone, welches über einen langen Zeitraum als das bestbezahlte Model der Welt galt, Topmodels wie Jessica Stam, Karolina Kurkova und Milla Jovovich und setzt sich – ganz nach dem Motto „Wahrer Stil ist immer in Mode“ – neben einem schwarzen Mercedes SL Roadster besonders in Szene. Was Mercedes-Benz und Mode gemeinsam haben? „Beide sind angetrieben von der Leidenschaft, etwas zu erschaffen, das seinesgleichen sucht“ – poetische Worte, die man zu lesen bekommt, wenn man Recherche über den Sponsor betreibt. Eröffnet wir die Fashion Week von dem deutschen Label Escada Sport und mit von der Partie sind wieder Hugo by Hugo von Boss sowie die “Michalsky StyleNite” von Michael Michalsky, die auf dem großen Modeevent nicht fehlen darf. Auch nach lang pausierter Auszeit darf uns der wieder kehrende Kaviar Gauche mit Modehighlights beglücken. Modebegeisterte aus aller Welt versammelt euch, um auf der majestätischen Straße des 17. Juni, die neuesten Fashiontrends zu zelebrieren und internationale Modelinien zu bestaunen. Auch können wir davon ausgehen, dass der Begriff der Nachhaltigkeit zu diesem Zeitpunkt seinen Sitz in der Modebranche haben wird, denn während der Berliner Modewoche stehen auch alle Zeichen auf Grün und das ist auch gut so! GREENshowroom präsentiert im Hotel Adlon erneut Mode- und Lifestylelabels mit ökologisch korrektem, sozialem und fairem Hintergrund, um auf eine positive Resonanz stoßen zu können. Das Team von Definitions-Sache ist schon ganz gespannt und wer weiß, vielleicht ist auch der ein oder andere internationale Designer intensiv auf den Gedanken gestoßen Nachhaltigkeit zu präsentieren und schlägt somit den Weg in die bessere Richtung ein. Eco-Couture ist im Kommen, das wissen wir ja bereits alle ♥ Und spätestens dann heißt es wieder: Nach der Fashion Week ist vor der Fashion Week und man freut sich schon auf die Nächste!