Nur Zucker macht nicht glücklich – die beste Nussnougatcreme

Die VIVANI ist alle!

Das Wetter spielt mal wieder verrückt. Wenn man an einem Morgen im September überlegt, wo man eigentlich seine Daunenjacke eingemottet hat, dann stimmt etwas nicht. Nicht der niedrige Blutdruck ist schuld, sondern die plötzliche Kälte.
Der Temperatursturz diese Tage macht aus sonst lieben, netten Menschen grummelige, kleine, hungrige Monster. Der Energiebedarf mag nicht höher sein, aber man braucht doch ein paar Serotonine, um den Alltag zu überstehen.
Wenn alles grau in grau ist, dann möchte man einfach nur noch unter die Bettdecke.

Oder Pfannkuchen. Mit Nussnougatcreme!

Es gibt viele Nussnougatcremes da draußen, doch das grummelige, kleine hungrige Monster namens ich hat einen deutlichen Sieger auserkoren. Zuvor gab es eine lange Probierliste, doch keine andere ist so cremig, so wunderbar nussig und so aromatisch wie sie: Die VIVANI Nussnougatcreme. Bio-Siegel hin oder her, sie schmeckt so göttlich, dass man sie löffeln kann.
Der Aufstrich wird ganz lange cremig gerührt, so daß die Nussnougatcreme auf einen Emulgator wie Soja-Lezithin verzichten kann. Das ist ein besonderes Qualitätsprädikat, denn jede richtig gute Schokolade wird so lange conchiert, also gerührt, bis alle Zutaten sich fein verbunden haben, und kann somit auf einen Emulgator verzichten.

Dieser Glücklichmacher ist übrigens in jedem gutsortierten Bioladen und auch in großen Supermärkten mit einer Bio-Ecke erhältlich.

Den Pfannkuchen, den müsst Ihr allerdings selbst machen!

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

1 Kommentar
  1. [...] nicht sooo schlecht aussieht; ein Besuch bei einem wirklich guten Friseur; letzter Rat wäre die Vivani Nussnougat-Creme oder aber: ARBEIT. Sinnvolle, erfüllende [...]

Diesen Artikel kommentieren