Mitmachaktion – Hamburg pflanzt seinen Naschgarten

Nach den Leitlinien der Permakultur wird am Sonntag, 16. Oktober 2011, im Hamburger Volksgarten viele verschiedene Bäume und Sträucher gesetzt, die sich gegenseitig in ihrem Wachstum unterstützen.

Vor allem Pflanzen, die auch essbare Früchte tragen – wie z.B. Pflaume, Holunder, Sanddorn und Heidelbeeren – werden den wunderschönen Volksgarten noch schmackhafter machen.

Ziel der Aktion ist, einen partnerschaftlichen Weg zwischen Mensch und Natur einzuschlagen und der eigenen Lebensgrundlage – dem Essen – wieder näher zu kommen.

Von 11.00 – 16.30 Uhr wird gegraben, gebuddelt und gepflanzt. Dabei kann man die Aktion nicht nur tatkräftig unterstützen, sondern sich auch in Sachen „Permakultur“ fortbilden. Die Experten des Tutenberg Instituts für Umweltgestaltung e.V. und mehrere professionelle Gärtner geben Hilfestellung beim Baumpflanzen und wer mag, kann gleich vor Ort eine Patenschaft für seinen Baum übernehmen.

Wer eine Verschnaufpause braucht, kann sich mit leckeren und gesunden Bio-Snacks stärken und dabei den Vorträgen in der mongolischen Jurte, wo es unter anderem um Bio-Anbau, Permakultur, Fair Trade und Strategien für eine bessere Zukunft geht, lauschen.

Auch für Kinder wird gesorgt. Die kleinen Racker können sich in der Zwischenzeit auf  der Strohballenburg austoben, beim weiteren Aufbau vom Insektenhotel mithelfen, an vielen lustigen Spielen, Kinder-Capoeira oder an spielerischen Entspannungsübungen teilnehmen.

Ausklingen lässt man dann den schönen Tag in und mit der Natur mit einem gemütlichen Grillabend am Lagerfeuer mit Bio-Fleisch und Tofuwürstchen.

Wann: 16. Oktober 2011, 11.00 – 16.30 Uhr,
anschließend Lagerfeuer/Grillabend bis 21:00Uhr

Wo: Permakultur-Garten im Altonaer Volkspark, August-Kirch-Str./Ecke Schulgartenweg

Die Aktion ist eine Kooperation mit weeyoo , der Transition Town HH Initiative, AMA e.V. und vielen anderen.

Mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Mixx
  • PDF
  • Print

1 Kommentar
  1. […] Naschen. In Hamburg wurde im Oktober vergangenen Jahres der Naschgarten gezaubert. Und schon bald können dort viele Naschkatzen Pflaumen, Holunder, Sanddorn und […]

Diesen Artikel kommentieren